Suche

Suche

THERAPIEMATERIAL / Patientenversion der Leitlinie
 

T. Platz, S. Roschka
Rehabilitative Therapie bei Armlähmungen
nach einem Schlaganfall
Patientenversion der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft
für Neurorehabilitation

Hippocampus Verlag 2011
48 Seiten | ISBN 978-3-936817-82-9
Preis: 5,- € (inklusive Versand)
Staffelpreise auf Anfrage

 Bestellung

 

Die Patientenversion der Leitlinie möchte Schlaganfallpatienten und ihre Angehörigen informieren, wie Auswirkungen einer Armlähmung nach einem Schlaganfall beurteilt beziehungsweise gemessen werden können und für welche Therapiemöglichkeiten eine Wirksamkeit nachgewiesen ist. Hierfür werden die Ergebnisse einer systematischen Leitlinienentwicklung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation genutzt.
Die Leitlinie berücksichtigt Therapieansätze aus den Bereichen der Ergotherapie und Physiotherapie sowie
technisch-unterstützte Therapieoptionen (wie z. B. Elektrostimulation oder Arm-Robot-Therapie), medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten und experimentelle Ansätze. Im Vordergrund der Darstellung stehen aktive Übungsverfahren.

Eine Doppelseite aus dem Inhalt anschauen

Bestellung auch unter: verlag@hippocampus.de, Tel.: 02224/91 94 80, Fax: 02224/91 94 82

 

Individuelle Zusammenstellung verschiedener Hefte [ bitte auf Bestellformular ankreuzen] 

5 verschiedene Therapiehefte nach Wahl € 24,90 Bestellformular
10 Therapiehefte nach Wahl € 39,00 Bestellformular
Rezensionen

1 von 3
Aus: Ergotherapie und Rehabilitation 2012; 51 (3): 37.
Die Patientenversion der Leitlinie möchte Schlaganfallpatienten und ihre Angehörigen informieren, wie Auswirkungen einer Armlähmung nach einem Schlaganfall beurteilt beziehungsweise gemessen werden können und für welche Therapiemöglichkeiten eine Wirksamkeit nachgewiesen ist. Hierfür werden die Ergebnisse einer systematischen Leitlinienentwicklung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation genutzt. Die Leitlinie berücksichtigt Therapieansätze aus den Bereichen der Ergotherapie und Physiotherapie sowie technisch-unterstützte Therapieoptionen (wie z.B. Elektrostimulation oder Arm-Robot-Therapie), medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten und experimentelle Ansätze. Im Vordergrund der Darstellung stehen aktive Übungsverfahren. 

2 von 3
Aus: not 2/2012, S. 54.
Die Patientenversion der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation „Rehabilitative Therapie bei Armlähmungen nach Schlaganfall“ informiert Patienten und Angehörige über die Auswirkungen dieser Einschränkung, ihre Messbarkeit und über wirksame Therapiemöglichkeiten. Berücksichtigt wurden in der Leitlinie Therapieansätze aus Ergo- und Physiotherapie, technikunterstützte Therapien, wie Elektrostimulation und Arm-Robot-Therapie, medikamentöse Behandlung und experimentelle Ansätze. Aktive Trainingsverfahren stehen im Vordergrund.
 
3 von 3
Aus: Praxis Ergotherapie 4/2013, S. 214.
Die Patientenversion der Leitlinie möchte Schlaganfallpatienten und ihre Angehörige informieren, wie Auswirkungen einer Armlähmung nach einem Schlaganfall beurteilt bzw. gemessen werden können und für welche Therapiemöglichkeiten eine Wirksamkeit nachgewiesen ist. Hierfür werden die Ergebnisse einer systematischen Leitlinienentwicklung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation genutzt. Die Leitlinie berücksichtigt Therapieansätze aus den Bereichen der Ergotherapie und Physiotherapie sowie technisch-unterstützte Therapieoptionen (wie z.B. Elektrostimulation oder Arm-Robot-Therapie), medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten und experimentelle Ansätze. Im Vordergrund der Darstellung stehen aktive Übungsverfahren.
© 2017 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de