Suche

Suche

BÜCHER / Neuerscheinungen

  

G. Krämer, A. D.-Zeipelt

Epilepsie-100 neue Fragen, die Sie nie zu stellen wagten 

EUR 14,90 |broschiert|210 S.|zahlreiche farbige Abb.|2018|ISBN 978-3-944551-31-9

 Bestellen

 


Kurztext
Nach dem großen Erfolg des Vorgängerbandes mit fast identischem Titel antworten der Epileptologe Dr. Günter Krämer und die engagierte Epilepsiebetroffene und Autorin Anja D.-Zeipelt erneut parallel auf Fragen, die sich vor allem aus den Internetaktivitäten von Anja Zeipelt ergeben haben, frei nach dem Motto: "Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten". Die Antworten sind nicht immer gleich lang oder ausführlich. Manches weiß der Arzt besser, anderes ist aus Sicht einer Betroffenen authentischer, in jedem Fall profitiert der Leser von zwei völlig verschiedenen Perspektiven.


Autoren

Dr. Günter Krämer war viele Jahre Chefarzt und Medizinischer Direktor des Schweizerischen Epilepsiezentrums in Zürich sowie Präsident der Schweizerischen Liga gegen Epilepsie. Neben seinen wissenschaftlichen Publikationen hat er zahlreiche Fachbücher und Patientenratgeber zum Thema Epilepsie veröffentlicht.

Anja Daniel-Zeipelt ist Künstlerin und Autorin und erlitt ihren ersten epileptischen Anfall im Alter von 33 Jahren. Ihre alltäglichen Erfahrungen im Umgang mit der Epilepsie verarbeitete sie humoristisch-satirisch in dem Buch "Epi on board - ich glaub', ich krieg 'nen Anfall". Als "Botschafterin für Epilepsie" leistet Anja Daniel-Zeipelt Öffentlichkeitsarbeit und berät ehrenamtlich Epilepsiebetroffene.

 

nach oben


Richard Appleton, Günter Krämer
Epilepsie
Ein illustriertes Wörterbuch für Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern

EUR 14,90 | broschiert | 222 S. | zahlr. farbige Abb. | 5. vollständig überarbeitete Auflage| 2018 | ISBN 978-3-944551-30-2

 Bestellen

 

Kurztext
Dieses Buch hilft Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Betroffenen, den anfallsartigen Charakter von Epilepsien genauer verstehen zu lernen. Gerade Kinder, die eine Epilepsie haben, sollten möglichst früh anfangen, sich mit ihrer Krankheit auseinanderzusetzen, um besser mit ihr umgehen zu können. Viele Verhaltensweisen beeinflussen diese Krankheit, und ein Kind kann lernen, gefährliche Situationen zu vermeiden.
Das Epilepsiewörterbuch für Kinder und Jugendliche ist alphabetisch aufgebaut, damit jeder sich ganz leicht zurechtfinden kann. Als Orientierungshilfe sind im Text diejenigen Wörter hervorgehoben, die an anderer Stelle noch ausführlicher erklärt werden. Viele anschauliche Abbildungen helfen dem Kind, sich unter einem Wort leichter etwas vorzustellen.
Dieses ursprünglich in England erschienene Werk wurde an die Verhältnisse im deutschsprachigen Raum angepasst. Es vermittelt wichtiges Grundwissen, das der behandelnde Arzt dann weiter vertiefen kann und stellt auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zur täglichen praktischen Lebenshilfe dar.

Für: Kinder und Jugendliche, Eltern, Lehrer
Stichworte: Epilepsie, Lebensführung
  

nach oben


U. Birkmann, Ch. Kley
FEES 
Die funktionelle Schluckuntersuchung in der Neurologie –
ein Videolehrgang
2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Die fiberendoskopische Evaluation des Schluckens (FEES) mit einem flexiblen Laryngoskop hat sich seit der Erstbeschreibung durch Susan Langmore zu einer Standarduntersuchung für Menschen mit Schluckstörungen entwickelt.

Das vorliegende Buch erklärt anschaulich den Untersuchungsgang sowie pathologische Phänomene bei Patienten mit Schlaganfall, Morbus Parkinson, Amyotropher Lateralsklerose, Chorea Huntington und Myasthenia gravis anhand von zahlreichen Filmbeispielen. Außerdem wird auf besondere klinische Situationen eingegangen, z.B. Schluck-Phänomene bei Patienten mit einer Trachealkanüle.


34,90 EUR | 2018 | gebunden| 61 S. | zahlreiche Abbildungen |
DVD mit 60 Filmbeispielen | ISBN 978-3-944551-32-6

Bestellen

Navigation

− Inhalt

 

nach oben


 

 mehr...

Thomas Platz (Hrsg.)
Update Neurorehabilitation 2018
Tagungsband zur Summer School Neurorehabilitation

Ein Neurorehabilitations-Update auf etwa 220 Seiten. Dicht gepackt und durch zahlreiche Abbildungen aufgelockert – eine gute Gelegenheit, klinische Praxis in der Neurorehabilitation im Überblick und »brandaktuell« kennenzulernen. Ein guter Start für Personen, die noch nicht lange in der Neurorehabilitation tätig sind, und ideal für alle, die ihre Erfahrungen mit dem aktuellen Stand der klinischen Wissenschaft abgleichen wollen... mehr

29,90 EUR | 2018 | broschiert | 228 S. | ISBN 978-3-944551-33-3

  


mehr...

W. Fries , P. Reuther, H. Lössl
Teilhaben!!
NeuroRehabilitation und Nachsorge zu Teilhabe und Inklusion

Im Phasenmodell der Neurorehabilitation leitet die Phase E von der stationären Versorgung in die
ambulante Nachsorge über und übernimmt damit eine Schlüsselrolle auf
dem Weg zu Selbstständigkeit und Teilhabe. „Teilhaben II“, die zweite, wesentlich erweiterte Auflage des Vorgängers von 2007 enthält eine neue Gliederung in einen allgemeinen Teil, in dem grundsätzliche Fragen behandelt werden, und einen praktischen Teil.
Im Hinblick auf das neue Bundesteilhabegesetz ist das Buch eine Pflichtlektüre!..... mehr...

EUR 49,95 | 2017| gebunden | 288 S.| 66 Abb., 15 Tab. |ISBN 978-3-944551-14-2

  


mehr...

W. Schupp, B. Elsner (Hrsg.)
Sensomotorische Neurorehabilitation
Therapieoptionen und Versorgungsalltag. Erfahrungen zwischen Evidenz und Praxis


Moderne Hilfsmittel haben einen hohen Stellenwert bei der neurorehabilitativen Therapie und im Alltag der Betroffenen. Ihr Einsatz wird in zunehmendem Maße wissenschaftlich evaluiert. Das vorliegende Werk bietet einen Überblick über die Möglichkeiten des Einsatzes und den Stand der Evidenzbasierung technischer Hilfsmittel in der Neurorehabilitation und kann damit Therapeuten und Ärzte bei der gezielten Hilfsmittelverordnung unterstützen.... mehr...

EUR 19,80 | 2017| gebunden | 176 S.| ISBN 978-3-944551-25-8

  


mehr...

A. Ebert, H. Lüngen, P. Reuther (Hrsg.)
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
(Zentrales Nervensystem - ZNS Bd. 11)
Bundesteilhabegesetz (BTHG) - Nachsorge miteinander gestalten!

Im März 2017 fand der 11. Interdisziplinäre Nachsorgekongress der Arbeitsgemeinschaft
„Teilhabe, Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung“ und
der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung in Berlin statt. Er stand überwiegend im Zeichen des
Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Das im Juni 2016 beschlossene Gesetz reformiert das
Sozialgesetzbuch IX grundlegend, ist jedoch immer noch kein Leistungsgesetz
... mehr...

EUR 19,80 | 2017| broschiert | 108 S.| ISBN 978-3-944551-27-2

  


mehr...

Frank Thömke
Augenbewegungsstörungen

Epilepsie Augenbewegungsstörungen sind häufige Symptome neurologischer Erkrankungen.
Sie haben zum Teil erhebliche topodiagnostische Bedeutung und
können wichtige Hinweise auf die Ursache einer Krankheit geben. Allerdings
gelten ihre Analyse und exakte diagnostische Einordnung allgemein als kompliziert
und sind oft mit Unsicherheiten behaftet. Dies führt im klinischen
Alltag zu unpräzisen und wenig hilfreichen Bezeichnungen wie „komplexe
Augenbewegungsstörung“.     mehr...

EUR 69,95 |2016|geb.|464 S.|137 Abb.|84 Tab.|3. akt. u. erw. Auflage |ISBN 978-3-944551-15-9

© 2018 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de