Suche

Suche

BÜCHER / Gesamtverzeichnis / Epilepsie - 100 Fragen
 

G. Krämer, A. D.-Zeipelt

Epilepsie-100 Fragen, die Sie nie zu stellen wagten 

EUR 14,90 |broschiert|178 S.|zahlreiche farbige Abb.|2011|ISBN 978-3-936817-68-3
EUR 13,90 |E-Book| ISBN 978-3-936817-66-0

 Bestellen

Der Titel kann als E-Book bei Ciando bestellt werden. Bestellen

Navigation
− Kurztext
− Inhalt
− Autor
− Rezension


Kurztext
In diesem Buch antworten der Epileptologe Dr. Günter Krämer, Leiter des Schweizerischen Epilepsiezentrums in Zürich, und die engagierte Epilpsiebetroffene und Autorin Anja-D. Zeipelt parallel auf Fragen, die im Arztkontakt vielleicht öfter verschwiegen werden, frei nach dem Motto: "Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten." Die Antworten sind nicht immer gleich lang oder ausführlich. Manches weiß der Arzt besser, anderes ist aus Sicht einer Betroffenen authentischer, in jedem Fall profitiert der Leser von zwei völlig verschiedenen Perspektiven.

nach oben

Inhalt

Das vollständige Inhaltsverzeichnis finden Sie hier

nach oben


Autoren

Anja Daniel-Zeipelt ist als Künstlerin und Autorin  und betreibt eine kleine Kunstgalerie in Biskirchen. Ihren ersten epileptischen Anfall erlitt sie im Alter von 33 Jahren nach einem Sturz. Ihre alltäglichen Erfahrungen im Umgang mit der Epilepsie verarbeitete sie humoristisch-satirisch in dem Buch „ Epi on board - ich glaub, ich krieg `nen Anfall“.  Als „Botschafterin für Epilepsie“ leistet Anja Daniel-Zeipelt Öffentlichkeitsarbeit und berät ehrenamtlich Epilepsiebetroffene.

Dr. Günter Krämer ist seit 1994 Chefarzt und Medizinischer Direktor des Schweizerischen Epilepsiezentrums in Zürich und seit 2001 Präsident der Schweizerischen Liga gegen Epilepsie. Neben seinen  wissenschaftlichen Publikationen hat er zahlreich Fachbücher und Patientenratgeber zum Thema Epilepsie veröffentlicht.

nach oben


Rezensionen
1 von 4
Aus: www.amazon.de (26.01.2011)
Von: "John Kemmer"

Habe schon paar Seiten des Buches gelesen und muss sagen, dass da viele Fragen dabei sind, die ich mich tatsächlich bis heute nicht gewagt habe, einem Arzt zu stellen. Von daher finde ich das Buch schon mal sehr gut. Auch die Antworten von Anja und von Herrn Krämer sind sehr hilfreich und helfen mir persönlich ein gutes Stück weiter. Vielen Dank an dieser Stelle an Anja und Herrn Krämer.
Und es stimmt, was im Buch berichtet wird, stimmt,.....
.....man wird in der ersten Phase des Kennenlernens der Krankheit bombadiert mit irgendwelchen Fachbegriffen, die man entweder gar nicht oder nur durch hartnäckiges Fragen beantwortet bekommt.
......es stimmt, dass nur der geeignete Arzt die richtige Diagnose stellen kann.
.....es stimmt, dass die Diagnose wichtig ist für den weiteren Verlauf seines Lebens.
Insofern kann ich dieses Buch nur allen empfehlen, die diese Krankheit haben oder auch Angehörigen aus der Familie und auch interessierten Menschen, die mehr über das Thema Epilepsie wissen wollen.
Ich bin erstaunt über dieses Buch, seinen Inhalt und die gute Beschreibung von einem Arzt, aus Ärzte-Sicht und von Anja, einer Betroffenen, die es aus Ihrer Sichtweise erklärt.
So ist vielen geholfen, zum einen denen, die eine gut verständliche Information von einem Arzt wünschen und zum anderen denen, die eine gute Information von einer Betroffenen wünschen.
Insofern kann ich dieses Buch nur allen wärmstens ans Herz legen.  

2 von 4
Aus: www.amazon.de (26.01.2011)
Von: "Schäfchen"
Seit 30 Jahren habe ich Epilepsie und schon einiges bezüglich meiner Krankheit gelesen. Dieses Buch hat aber genau das dargestellt, was ich möchte und brauche...kann ich sehr empfehlen !!!!!

3 von 4 
Aus: www.amazon.de (26.01.2011)
Von: "Simone"
Das Buch ist absolut zu empfehlen. Ein Muss für diejenigen mit Epilepsie und deren Angehörigen. Also rundum ein super "Aufklärungsbuch".

4 von 4 
Aus: www.amazon.de (26.01.2011)
Von: "Eleonore Trapp"
Für dieses Buch wurde es Zeit. Sehr offen und ehrlich verfasst. Es ist eine große Hilfe und Bereicherung für Betroffene. Kompliment!

nach oben


 

© 2017 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de