Suche

Suche

ZEITSCHRIFTEN / Neurologie & Rehabilitation / Archiv / NR 2018_2 / abstract 5
 

Neurol Rehabil 2018; 24 (2): 143-154                                                                          SCHWERPUNKTTHEMA

Konzepte der Dysarthriediagnostik und die Bogenhausener Dysarthrieskalen

W. Ziegler, T. Schölderle, M. Vogel, A. Staiger

Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie, Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung Ludwig-Maximilians-Universität München

Zusammenfassung
Dysarthrien sind neurologisch bedingte Störungen der Kontrolle und Ausführung von Sprechbewegungen. Sie sind die häufigsten neurologisch bedingten Kommunikationsstörungen. In diesem Beitrag werden unterschiedliche Konzepte der klinischen Dysarthriediagnostik diskutiert. Dabei geht es zunächst um die Unterscheidung verschiedener diagnostischer Ebenen (Körperfunktionen, Aktivitäten, Partizipation) und verschiedener diagnostischer Zielsetzungen (explorierend vs. standardisiert messend). Ein weiteres Kriterium für die Beurteilung diagnostischer Ansätze ist die Wahl der Untersuchungsmethode – apparativ­physiologisch, akustisch oder auditiv. Schließlich bestehen auch kontroverse Ansichten bezüglich der Art der diagnostischen Aufgabenstellungen, insbesondere der Frage nach der Validität nichtsprachlicher Testaufgaben. Am Ende des Beitrags wird mit den Bogenhausener Dysarthrieskalen (BoDyS) ein neuer, standardnormierter Dysarthrietest vorgestellt.
Schlüsselwörter: Dysarthrie, Diagnostik, Sprechstörung, Kommunikationsstörung, Bogenhausener Dysarthrieskalen (BoDyS)

 

 

Dysarthria assessment: General concepts and the Bogenhausen Dysarthria Scales (BoDyS)

W. Ziegler, T. Schölderle, M. Vogel, A. Staiger

Abstract
Dysarthria is a group of neurogenic disorders affecting speech motor control and execution. It is more frequent than any other type of neurogenic communication impairment. In this paper, we discuss different approaches towards clinical dysarthria assessment. We distinguish between (i) assessments at different levels of health impairment, i.e., body functions, activities, and participation, (ii) informal and exploratory assessments vs. standardized measurement approaches, (iii) instrumental assessments of physiological parameters vs. acoustic speech analyses vs. auditory assessments, and (iv) assessments based on nonspeech vs. speech tasks. In a final section we present a new standardized assessment tool, i. e., the Bogenhausen Dysarthria Scales (BoDyS).
Keywords: dysarthria, assessment, speech disorder, communication disorder, Bogenhausen Dysarthria Scales (BoDyS)

© Hippocampus Verlag 2018

 

 

© 2018 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de