Suche

Suche

ZEITSCHRIFTEN / Neurologie & Rehabilitation / Archiv / 2001 5 / abstract 2

    

Wirksamkeit der EMG-initiierten Muskelstimulation bei Patienten mit schon länger zurückliegendem Schlaganfall unter häuslicher Anwendung

R. Crisan, C. Garner
KWA-Klinik Stift Rottal für Neurologische und Geriatrische Rehabilitation, Bad Griesbach


Zusammenfassung
Die EMG-initiierte Muskelstimulation ist eine Therapiemethode, die zur ambulanten Behandlung von Schlaganfallpatienten angewendet wird. Der Effekt dieser Therapie beruht wahrscheinlich auf der Plastizität zentralnervöser Strukturen nach einer Läsion (Hirninfarkt, Hirnblutung, aber auch bei Z. n. Trauma oder ZNS-Entzündungen). In der Regel wird angenommen, daß die Rückbildung der Symptomatik zum größten Teil innerhalb des ersten Jahres nach dem Schlaganfall erfolgt. Das Ziel dieser Studie war, die Wirksamkeit des oben genannten Therapieverfahrens auch bei Patienten nachzuweisen, deren Schlaganfall schon länger als ein Jahr zurückliegt. Die Be-handlung wurde in häuslicher Umgebung vom Patienten selbst durchgeführt. 12 Patienten wurden in die Studie aufgenommen, die nach einem drei Monate dauernden Beobachtungsintervall sechs Monate lang mit der EMG-initiierten Muskelstimulation behandelt wurden. Der Schlaganfall der Probanden lag mindestens ein Jahr, im Mittel 46 Monate zurück. Ein Patient brach die Studie wegen Zunahme einer vorbestehenden Schmerzsymptomatik ab, so daß 11 Patienten am Ende der Studie ausgewertet werden konnten. Bei acht der 11 Patienten konnte am Ende des Behandlungsintervalls entweder eine Zunahme der willentlich gesteuerten Bewegungen in der paretischen Muskulatur oder eine Reduktion der Spastik verzeichnet werden. Bei drei Patienten ergab sich keine wesentliche Änderung. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, daß mit dieser Methode eine Besserung der Symptomatik auch bei Patienten mit schon länger zurückliegenden Schlaganfällen erreicht werden kann, wobei die Behandlung ambulant erfolgte.
Schlüsselwörter: zerebrovaskuläre Erkrankungen, Schlaganfall, Hemiparese, Spastik, Elektromyographie, Rehabilitation, Biofeedback, Elektrotherapie, EMG-initiierte Muskelstimulation

Effectiveness of EMG-triggered muscular stimulation in outpatients with a stroke older than one year
R. Crisan, C. Garner

Abstract
EMG-triggered muscular stimulation is a therapeutic method used in the treatment of stroke in an outpatient setting. The effects of this therapy are probably based on the plasticity of CNS structures after a lesion such as ischemic or hemorrhagic stroke, trauma or inflammation. As a rule it is assumed that most of the remission of strokesymptoms occurs within one year after the incident. This study investigates the effectiveness of the aforementioned therapy with patients who had suffered from a stroke at least more than one year prior to initiation of this treatment. Treatment was administrated by the patients themselves daily at their homes. Twelve patients, whose stroke occurred at least one year in the past (46 months on average), were included in the study. They were first observed for three months, during which they continued to receive whatever conventional therapy they had. Then, they were additionally treated with EMG-triggered muscular stimulation for six months. One patient dropped out because of a pre-existing pain-syndrome, that got worse. At the end of the study, results gained from eleven patients could be evaluated. After six months of treatment, either an increase in voluntary movements of the paretic muscles or a reduction of spasticity was observed in eight out of this eleven patients. No significant changes occurred in the remaining three patients. The results of this study demonstrate that EMG-triggered muscular stimulation can still mitigate symptoms of stroke more than one year after it occurred in an outpatient setting.
Key words: cerebrovascular disorders, stroke, hemiparesis, spasticity, electromyography, rehabilitation, biofeedback, EMG-triggered muscular stimulation

Neurol Rehabil 2001; 7 (5): 228-232

 

© 2017 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de