Suche

Suche

ZEITSCHRIFTEN / Neurologie & Rehabilitation / Archiv / 2014_3 / Abstract 2
 

Neurol Rehabil 2014; 20 (3): 133-141                                                                          ORIGINALARBEIT



Narrative Zielvereinbarungsgespräche in der Neurorehabilitation –
eine qualitative Studie

P. Kirk, Ch. Hennig



Zusammenfassung

Hintergrund: Der partizipative Zielsetzungsprozess auf der Basis der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) gilt zu Recht als Kernelement einer erfolgreichen Rehabilitation. Danach sind Therapieziele in den ICF-Komponenten der Teilhabe, Aktivität und Funktion gemeinsam mit den Patienten zu erarbeiten.

Ziele: Das Ziel der durchgeführten Studie war es, die Umsetzung ICF-basierter narrativer Zielvereinbarungs-gespräche zwischen Rehabilitationsteam und Patient in der stationären neurologischen Rehabilitation zu beschreiben. Außerdem sollte ermittelt werden, wie die beteiligten Patienten und Gesprächsleiter die Zielgespräche erleben.

Methode: Im Rahmen einer qualitativen Studie wurden fünf Zielgespräche anhand einer teilnehmenden Beobachtung und einer Gesprächsanalyse untersucht sowie acht leitfadengestützte Interviews geführt, die mittels einer qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet wurden.

Ergebnisse: In den Zielgesprächen konnte eine einheitliche Struktur ermittelt werden. Die Gesprächsleiter stellten offene Fragen zu den ICF-Komponenten Körperfunktionen, Aktivitäten und Partizipation und setzten spezifische Gesprächstechniken ein. Die Patienten erzählten im Zielgespräch frei oder beschränkten sich auf die Beantwortung von Fragen. Patienten und Gesprächsleiter erlebten das Zielgespräch positiv; dabei spielte die gegenseitige Wertschätzung sowie das Interesse an der Person des Patienten eine Rolle. Die Rehabilitationsziele wurden aus den Gesprächsinhalten abgeleitet.

Schlussfolgerungen: Narrative Zielvereinbarungsgespräche tragen dazu bei, die Patientenperspektive in den Rehabilitationsprozess einzubinden und somit den Teilhabegedanken der ICF in den klinischen Alltag umzu-setzen. Basierend auf den Studienergebnissen werden Empfehlungen für die praktische Umsetzung narrativer Zielvereinbarungsgespräche ausgesprochen.

Schlüsselwörter:
ICF, Narration, Zielvereinbarung, neurologische Rehabilitation, partizipative Entscheidungs-findung

 

 

Narrative techniques for goal setting in neurological rehabilitation –
a qualitative study 

P. Kirk, Ch. Hennig

Abstract

Background: The process of participatory goal setting based on the International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) is the core element of a successful rehabilitation.

Objective: The aim of the present study was to describe narrative, ICF based goal setting interviews based on the ICF between the rehabilitation team and inpatients in the context of neurological rehabilitation. Further purpose was to determine the individual experiences of patients as well as moderators regarding the interviews.

Methods: This study used a qualitative design to analyze five admission interviews applying participant observation and conversational analysis. Additionally, eight interviews were conducted following predefined guidelines, which involved patients and moderators. These were subsequently evaluated by qualitative analysis of content.

Results: Overall, a consistent structure was found in the goal setting interviews. The moderators asked open questions about ICF components, namely body functions, activities and participation. Specific conversation techniques were used. Some patients were able to narrate by themselves. Others limited themselves to answering questions. Patients and moderators perceived the interviews overall as positive. In this context, mutual esteem and an interest in the patient as an individual were of importance. Rehabilitation goals were derived from the content of these conversations.

Conclusion: Narrative goal setting contributes to the integration of the patient’s perspective in the rehabilitation process, and to implement the key objective of ICF aiming at patient participation in the daily working routine. Recommendations are given on how to implement narrative goal setting techniques into clinical practice.

Key words:
ICF, narratives, goal setting, neurological rehabilitation, shared decision making

© Hippocampus Verlag 2014


 << zurück

 

© 2018 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de