Suche

Suche

ZEITSCHRIFTEN / Neurologie & Rehabilitation / Archiv / 2004 1 / abstract 3

Neurogene Blasenfunktionsstörungen bei MS


Ursachen, Abklärung und neue therapeutische Aspekte durch die Behandlung mit Botulinumtoxin-A
H. Schulte-Baukloh, C. Weiß, J. Schobert, T. Stolze, H. H. Knispel
St. Hedwig Kliniken GmbH, Lehrkrankenhaus der Charité, Abteilung für Urologie, Berlin


Zusammenfassung
Neurogene Blasenentleerungsstörungen im Rahmen einer Multiplen Sklerose (MS) sind häufig. Die Therapie dieser Störungen fokussiert in erster Linie auf den Schutz des Harntraktes und die Vermeidung einer Niereninsuffizienz, in zweiter Linie auf die Verbesserung der Kontinenz. Hierbei stellt die Dämpfung einer meistens vorhandenen neurogenen Detrusorhyperaktivität durch anticholinerge Medikamente mit oder ohne sterilen Einmalkatheterismus den Goldstandard dar. Eine nicht ausreichende Dämpfung der Hyperreflexie durch die Anticholinergika mit konsekutiver Gefährdung des Harntraktes bzw. eine Unverträglichkeit der Medikamente führt in ca. 10% der Fälle zur Notwendigkeit eines operativen Eingriffes. Als eine neue und erfolgversprechende Alternative wird der Einsatz von Botulinumtoxin-A (Botox®) in der Behandlung neurogener Blasenentleerungsstörungen diskutiert und erste Ergebnisse bei MS-Patienten werden vorgestellt.
Schlüsselwörter: eurogene Blasenentleerungsstörung, Multiple Sklerose, Botulinumtoxin-A

Neurogenic bladder dysfunction with multiple sclerosis patients: new therapeutic aspects with the use of botulinum-A toxin
H. Schulte-Baukloh, C. Weiß, J. Schobert, T. Stolze, H. H. Knispel

Abstract
Neurogenic dysfunction of the lower urinary tract in patients with multiple sclerosis is frequent. The maintenance of kidney function is of utmost importance. To achieve this, clean intermittent catheterization (CIC) in combination with anticholinergic drugs are well established. Failure or intolerance of this therapy leads to operation in about 10% of the patients. As an alternative, the use of botulinum-A toxin in the therapy of neurogenic dysfuncion of the lower urinary tract will be discussed and first results in multiple sclerosis patients presented.
Key words: neurogenic bladder dysfunction, multiple sclerosis, botulinum-A toxin

Neurol Rehabil 2004; 10 (1): 9-12

 

© 2017 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de