Suche

Suche

ZEITSCHRIFTEN / Neurologie & Rehabilitation / Archiv / 2009 1 / abstract 1
 

Neurol Rehabil 2009; 15 (1): 1-11                                                                                       Originalarbeit

 


 

Wie treffen Patienten nach einem Schädelhirntrauma Entscheidungen?

E. Bonatti, Th. Benke, M. Delazer
Medizinische Universität Innsbruck, Klinik für Neurologie

Zusammenfassung
Patienten sind nach einem Schädelhirntrauma (SHT) aufgrund ihrer Verletzung häufig mit einer völlig neuen Situation konfrontiert und müssen zahlreiche wichtige Entscheidungen treffen, wie etwa möglichen Rehabilitationsmaßnahmen oder den Wiedereinstieg ins soziale und berufliche Leben. Falsche Entscheidungen können dabei mit negativen Konsequenzen für die Betroffenen, aber auch für ihre Angehörigen verbunden sein. Dies gilt sowohl für Entscheidungen in unsicheren Situationen als auch für Entscheidungen in riskanten Situationen. Bisherige Studien untersuchten schwerpunktmäßig Entscheiden unter Unsicherheit und zeigten signifikante Unterschiede zwischen Patienten nach SHT und gesunden Vergleichspersonen. Aktuelle Studien zeigen, dass die Patientengruppe auch in Situationen unter Risiko Schwierigkeiten hat, günstige Entscheidungen zu treffen. In dieser Arbeit werden experimentelle Messinstrumente vorgestellt. Ziel der Forschung sollte es sein, ein besseres Verständnis für die emotionalen, kognitiven und neuronalen Grundlagen von Entscheidungsprozessen zu schaffen. Darüber hinaus ist es notwendig, diagnostische Verfahren und therapeutische Konzepte für Patienten mit Problemen im Entscheiden zu entwickeln.
Schlüsselwörter: Schädelhirntrauma, Entscheiden, Exekutive Funktionen

How do patients after Traumatic Brain Injury make decisions?

E. Bonatti, Th. Benke, M. Delazer

Abstract
Patients after Traumatic Brain Injury (TBI) are often confronted with a completely new situation due to their trauma. They have to take several important decisions concerning rehabilitation, or re-entry to occupational and social life. Wrong decisions may lead to negative consequences for the patients, but also for their relatives. Decisions can be taken in situations under ambiguity and in situations under risk. Recent studies mainly investigated decision under ambiguity in TBI patients. Compared to healthy controls, TBI patients showed significant deficits. Recent studies demonstrated that this group of patients has also difficulties in taking decisions under risk. In the present paper recent experimental measures will be described.
Key words: traumatic brain injury, decision-making, executive functions


 

 

<< zurück


 

© 2017 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de