Suche

Suche


mehr...

Passameras, Konstantin und Andreas Artmann
DenkMal
Ein Mal- und Denkbuch

DenkMal hebt sich von üblichen Malbüchern ab und verfolgt einen therapeutischen Ansatz. DenkMal verdichtet und verankert therapeutische Inhalte zu persönlichen Alltagsbildern. DenkMal macht Spaß, inspiriert und tut gut.

Malen ist eine therapeutisch nutzbare Tätigkeit. indem es beruhigt und hilft, Stress abzubauen und damit, gesund zu bleiben....mehr...

EUR 9,95 | 2017| Softcover | 46 S.| ISBN 978-3-944551-29-6


 


mehr...

W. Schupp, B. Elsner
Sensomotorische Neurorehabilitation
Therapieoptionen und Versorgungsalltag.
Erfahrungen zwischen Evidenz und Praxis

Moderne Hilfsmittel haben einen hohen Stellenwert bei der neurorehabilitativen
Therapie und im Alltag der Betroffenen. Ihr Einsatz wird in zunehmendem Maße
wissenschaftlich evaluiert. Das vorliegende Werk bietet einen Überblick über die
Möglichkeiten des Einsatzes und den Stand der Evidenzbasierung technischer
Hilfsmittel in der Neurorehabilitation und kann damit Therapeuten und Ärzte bei
der gezielten Hilfsmittelverordnung unterstützen.....mehr...

EUR 19,80 | 2017| gebunden | 176 S.| ISBN 978-3-944551-25-8


 


mehr...

W. Fries , P. Reuther, H. Lössl
Teilhaben!!
NeuroRehabilitation und Nachsorge zu Teilhabe und Inklusion

Im Phasenmodell der Neurorehabilitation leitet die Phase E von der stationären Versorgung in die
ambulante Nachsorge über und übernimmt damit eine Schlüsselrolle auf dem Weg zu Selbstständigkeit und Teilhabe. „Teilhaben II“, die zweite, wesentlich erweiterte Auflage des Vorgängers von 2007 enthält eine neue Gliederung in einen allgemeinen Teil, in dem grundsätzliche Fragen behandelt werden, und einen praktischen Teil.
Im Hinblick auf das neue Bundesteilhabegesetz ist das Buch eine Pflichtlektüre!..... mehr...

EUR 49,95 | 2017| gebunden | 288 S.| 66 Abb., 15 Tab. |ISBN 978-3-944551-14-2

  


mehr...

A. Ebert, K.-O. Mackenbach, P. Reuther
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Wege von der medizinischen Rehabilitation in die Teilhabe – Lösungsansätze!

Im Februar 2016 fand der 10. Interdisziplinäre Nachsorgekongress der Arbeitsgemeinschaft „Teilhabe, Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung“ und der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung in Berlin statt. Ein Grund, auf Erreichtes zurückzuschauen, Bilanz zu ziehen und neue Ziele zu formulieren.
Unter dem Motto „Wege von der medizinischen Rehabilitation in die Teilhabe – Lösungsansätze!“ diskutierten Betroffene, Angehörige, in der Neurologischen Rehabilitation und in der Nachsorge Tätige, Vertreter der Kostenträger sowie Vertreter von Gesundheits- und Sozialpolitik über Möglichkeiten der Verbesserung von Teilhabe am sozialen Leben und am Arbeitsleben. ..... mehr...

EUR 19,80 | 2016| broschiert | 128 S.| ISBN 978-3-944551-23-4

  


mehr...

Matthias Tisch
Vertigo
Traditionelles bewahren, Innovationen suchen


Schwindel ist ein Symptom mit vielfältigen Ursachen. Er kann in jedem Lebensalter auftreten und zählt im Alter zu den „Geriatric Giants“. Auch in der mobilen Gesellschaft spielt er eine große Rolle: Beim Tauchen, Fliegen oder schnellen Fahren in Neigezügen wird das Gleichgewichtssystem in besonderer Weise gefordert. Und durch die mit der Mobilität einhergehenden Verkehrsunfälle kann es auch ganz spezifisch gefährdet werden.
Diese spannenden Themen wurden beim 10. Hennig-Vertigo-Symposium in Neu-Ulm von führenden Experten aus Medizin, Naturwissenschaft und Technik diskutiert.... mehr...

EUR 49,95 | 2016| gebunden | 194 S.| ISBN 978-3-944551-19-7

  


mehr...

Peter Plettenberg
DEMENZ – UND TROTZDEM MENSCH!

In Deutschland leben zur Zeit etwa 1,5 Millionen Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind.
Die meisten von ihnen werden zu Hause versorgt. Die Pflege eines Menschen mit Demenz stellt Angehörige, aber auch professionelle Pflegekräfte vor große Probleme. Auf was muss ich achten?... mehr...

EUR 12,95 | 2016| broschiert | 80 S. | zahlr. farb. Abbildungen | ISBN 978-3-944551-22-7

  


mehr...

Frank Thömke
Augenbewegungsstörungen

Augenbewegungsstörungen sind häufige Symptome neurologischer Erkrankungen. Sie haben zum Teil erhebliche topodiagnostische Bedeutung und können wichtige Hinweise auf die Ursache einer Krankheit geben. Allerdings gelten ihre Analyse und exakte diagnostische Einordnung allgemein als kompliziert und sind oft mit Unsicherheiten behaftet. Dies führt im klinischen Alltag zu unpräzisen und wenig hilfreichen Bezeichnungen wie „komplexe Augenbewegungsstörung“.     mehr...

EUR 69,95 |2016|geb.|464 S.|137 Abb.|84 Tab.|3. akt. u. erw. Auflage |ISBN 978-3-944551-15-9

  

mehr... 

Thomas Platz
Update Neurorehabilitation 2016
Tagungsband zur Summer School Neurorehabilitation 

Ein Neurorehabilitations-Update auf etwa 220 Seiten. Dicht gepackt und durch zahlreiche Abbildungen aufgelockert – eine gute Gelegenheit, klinische Praxis in der Neurorehabilitation im Überblick und »brandaktuell« kennenzulernen. ..  mehr...

 

29,90 €| 2016 | broschiert | 220 S. | ISBN 978-3-944551-21-0

  


mehr... 

U. Birkmann, Ch. Kley
FEES
Die funktionelle Schluckuntersuchung in der Neurologie – Ein Videolehrgang

Seit Die Autoren stellen im vorliegenden Buch zunächst die Technik der FEES mit den wichtigsten Informationen zum Untersuchungsgang vor. Dazu erklären sie auch, was zur Vorbereitung des Patienten und seiner Aufklärung über die Untersuchung gehört. Sie zeigen Normalbefunde und die durch therapeutische Schluckmanöver erzielbaren Effekte auf  mehr...

EUR 34,90 EUR | 2015 | broschiert | 52 S. | zahlreiche Abbildungen |DVD mit über 50 Filmbeispielen  ISBN 978-3-944551-13-5

  


mehr... 

A. Ebert, K.-O. Mackenbach, P. Reuther
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Teilhabe konkret – Teilhabe lernen und umsetzen

Am 25. Und 26. Februar 2015 fand der 9. Interdisziplinäre Nachsorgekongress der ZNS – Hannelore Kohl  Stiftung und der Arbeitsgemeinschaft „Teilhabe, Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung“  in Berlin  statt. Unter dem Motto „Teilhabe konkret – lernen und umsetzen“ diskutierten Betroffene ,  Angehörige, in der Neurologischen Rehabilitation und Nachsorge Tätige, Vertreter der Kostenträger sowie  Vertreter von Gesundheits- und Sozialpolitik über Möglichkeiten der Verbesserung von Teilhabe am sozialen Leben und am Arbeitsleben. Ausbildung und Beruf sowie Möglichkeiten des selbstständigen Wohnens insbesondere für jüngere Schädelhirnverletzte standen im Mittelpunkt der Vorträge.
Die Beiträge zum 9. Nachsorgekongress können jetzt in Band 9 der Reihe Zentrales Nervensystem nachgelesen werden, der am 20. September 2015 im Hippocampus Verlag erscheint.  mehr...

EUR 19,80 | 2015 | broschiert | 112 S. | ISBN 978-3-944551-18-0

  


mehr... 

N. Morkisch, C. Dohle
BeST Berliner Spiegeltherapieprotokoll
Ein wissenschaftlich evaluiertes Manual zur Durchführung der Spiegeltherapie

Seit der erstmaligen Anwendung des Therapieansatzes im Jahr 1995 durch Ramachandran bei Patienten mit Phantomschmerz hat sich die Spiegeltherapie stetig weiterentwickelt und erfreut sich einer steigenden Akzeptanz in der therapeutischen Praxis. Im Bereich der Rehabilitation nach Schlaganfall konnten durch fundierte Studien u. a. mit Hilfe bildgebender Verfahren die Wirkungsweise und Effizienz dieses Therapieverfahrens belegt werden.  mehr...

EUR 14,80 | 2015 | broschiert | 52 S. | zahlreiche Abbildungen | ISBN 978-3-944551-11-1
Kopiervorlagen zum Download

 

  


mehr... 

A. Ebert, K.-O. Mackenbach, P. Reuther
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Teilhabe im zweiten Leben nach Schädelhirnverletzung
Teil 2: Selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung

Rund 800.000 Menschen mit einer Hirnschädigung leben in Deutschland. Das höchste Risiko für eine solche Verletzung besteht im Alter von 15 bis 25 Jahren: 50 % der Schädelhirnverletzten sind jünger als 25 Jahre und überwiegend männlich. Es sind also junge Menschen betroffen, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben, die ihren Ausbildungsweg noch nicht abgeschlossen haben und denen Langzeitbeeinträchtigungen in ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung drohen. Menschen in einer Altersgruppe, die gerade den Weg in die Selbstständigkeit eingeschlagen haben und denen durch die verletzungsbedingten Einschränkungen der Verlust der Selbstbestimmung droht.  mehr...

EUR 19,80 | 2014 | broschiert | 112 S. | ISBN 978-3-944551-12-8

 

  

 

mehr...

Thomas Platz
Update Neurorehabilitation 2014
Tagungsband zur Summer School Neurorehabilitation 

Ein Neurorehabilitations-Update auf knapp 200 Seiten. Dicht gepackt und durch zahlreiche Abbildungen aufgelockert – eine gute Gelegenheit, klinische Praxis in der Neurorehabilitation im Überblick und »brandaktuell« kennenzulernen. ..  mehr...

15,00 € anstatt 29,90 €| 2014 | broschiert | 192 S. | ISBN 978-3-944551-10-4

 

 

mehr...

Waltraud Starke
Hoffnungslos?
Langzeitrehabilitation für Wachkomapatienten und Schwerst-Schädel-Hirn-Verletzte

Methoden – Schwierigkeiten – Strategien

Menschen im Wachkoma oder mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma sind in einer besonders schwierigen Lebenssituation. Sie sind abhängig von den sie umgebenden Personen und der täglichen Förderung, die diese ihnen zukommen lassen. Diese Patientengruppe kann durch ihr motorisches und häufig auch kognitives Defizit Reize nicht selbstständig organisieren.
Die hier vorgestellten Übungsangebote sind ein Vorschlag für die vielseitigen Möglichkeiten, Menschen mit schweren Hirnverletzungen in der Langzeitbetreuung zu fördern... 
mehr...

19,90 € anstatt 39,90 €| 2014 | br.| 144 S., mehr als 300 Farbfotos|ISBN 978-3-936817-92-8

  

 

mehr...

Ben van Cranenburgh
Schmerz - Warum?
Ein Leitfaden für Menschen mit Schmerz 

Schmerz ist ein sehr häufiges, aber auch sehr wenig verstandenes Symptom. Menschen mit chronischem Schmerz werden oft nicht ernst genommen und erhalten nicht selten inadäquate oder sogar schädliche Behandlungen. In diesem Buch wird erklärt, wie somatische, neurologische, psychologische und soziale Faktoren bei der Entstehung von chronischem
Schmerz zusammenspielen und wie jeder dieser Faktoren bei der Schmerzbehandlung beeinflusst werden kann. Die Schulmedizin bietet vor allem Pharmaka oder operative Eingriffe. 
mehr...

EUR 19,80 | 2014 | broschiert | 184 S. | ISBN 978-3-944551-09-8

  


mehr... 

A. Ebert, L. Ludwig, P. Reuther
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Teilhabe im zweiten Leben nach Schädelhirnverletzung
Teil 1: Schule, Ausbildung, Arbeit, Tagesstruktur

»Teilhabe im zweiten Leben nach Schädelhirnverletzung« – das Thema des diesjährigen 7. Nachsorgekongresses der Arbeitsgemeinschaft »Teilhabe, Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung« schließt ein, dass die Betroffenen einer Schädelhirnverletzung vor ihrer Schädigung ein »erstes Leben« führten.  mehr...

EUR 10,00 | 2013 | broschiert | 112 S. | ISBN 978-3-944551-07-4

 

  


mehr... 

P.Calabrese, H. Markowitsch
Kognitive Störungen
in Neurologie und Psychiatrie

Fast alle neuropsychiatrischen Erkrankungen gehen auch mit neurokognitiven Störungen einher, also Störungen der Aufmerksamkeit und des Bewusstseins, des Gedächtnisses, des komplexen räumlichen Sehens, der Sprache oder von Exekutivfunktionen wie Problemlösen, Planen und Verhaltenssteuerung.
Im vorliegenden Buch beschreiben ausgewiesene Experten aus verschiedenen Fachrichtungen in jeweils einzelnen Kapiteln die kognitive Symptomatik mehr...

EUR 39,95 | 2013 | broschiert | 252 S. | ISBN 978-3-936817-93-5

z.Z. leider vergriffen

  


mehr... 

Maria-Dorothea Heidler
Das Arbeitsgedächtnis
Ein Überblick für Sprachtherapeuten, Linguisten und Pädagogen

Das Arbeitsgedächtnis als Fähigkeit, mehrere aktuell relevante Informationen in einem abrufbaren Zustand zu halten, ist die Basis nahezu aller komplexen geistigen Prozesse. Da es eine Schlüsselrolle bei Fähigkeiten wie Sprachverarbeitung, Kopfrechnen oder Problemlösen spielt, wurden in den letzten Jahren zahlreiche Hypothesen aufgestellt,  mehr...

EUR 34,95 | 2013 | broschiert | 252 S. | ISBN 978-3-936817-91-1

 

  


mehr... 

A. Ebert, L. Ludwig, P. Reuther
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Hirnverletzung - die stille Epidemie! Wie kann Inklusion gelingen?

Die Gründerin der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, Hannelore Kohl, hat schon 1986 sehr
plastisch von Hirnverletzung als einer »stillen Epidemie« gesprochen. Angesichts von zurzeit
rund 270.000 neu erworbenen Hirnschäden jedes Jahr in Deutschland ist der Begriff
»Epidemie« angebracht.  mehr...

EUR 10,00 | 2012 | broschiert | 70 S. | ISBN 978-3-936817-89-8

 

  

mehr...

Ben van Cranenburgh, Karin Brügger
Leben nach Hirnschädigung
Problemanalyse und Behandlungsstrategien
Ein Leitfaden für die ambulante Versorgung 

Viele Patienten mit neurologischen Erkrankungen (Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Zerebralparese etc.) oder einer Gehirnverletzung (Schädelhirntrauma, Schlaganfall) kehren nach einem Klinikaufenthalt bzw. der Rehabilitation wieder in ihr häusliches Umfeld zurück. Doch beim Versuch, das alte Leben wieder aufzunehmen, ergeben sich vielfältige Probleme. Erst dann wird offensichtlich, dass neben den motorischen fast immer auch andere Veränderungen oder Störungen bestehen, z. B. im Bereich der Kognition, der Stimmung, des emotionalen Verhaltens und der Persönlichkeit. Diese Veränderungen können für den weiteren Verlauf des Lebens entscheidend sein.  mehr...

EUR 19,80 | 2012 | broschiert | 99 S. | ISBN 978-3-936817-85-0

  

mehr...

Maria-Dorothea Heidler
Neglektdyslexien
Modelle - Diagnostik - Therapie

Häufige Folge eines multimodalen Neglekts nach rechts oder links ist die Neglektdyslexie, deren Behandlung eine große Herausforderung für das therapeutische Rehabilitationsteam darstellt. Das vorliegende Buch enthält bislang einzigartiges Diagnostik und Übungsmaterial, das von der akademischen Sprachtherapeutin Dr. Maria-Dorothea Heidler für die klinische und ambulante Therapie der Neglektdyslexie entwickelt wurde. Durch einen am Schweregrad der Störung orientierten Aufbau kann eine patientenspezifische Übungsauswahl auf Buchstaben-, Wort-, Satz- oder Textebene erfolgen.
mehr...

EUR 24,90 | 2012 | broschiert | 146 S. | ISBN 978-3-936817-69-0

  


mehr... 

T. Platz, S. Roschka
Rehabilitative Therapie bei Armlähmungen nach einem Schlaganfall
Patientenversion der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation


Die Patientenversion der Leitlinie möchte Schlaganfallpatienten und ihre Angehörigen informieren, wie Auswirkungen einer Armlähmung nach einem Schlaganfall beurteilt beziehungsweise gemessen werden können und für welche Therapiemöglichkeiten eine Wirksamkeit nachgewiesen ist. >> mehr...

Einzelheft EUR 5,00 (Staffelpreise auf Anfrage) | broschiert | 48 S. | ISBN 978-3-936817-82-9

 

  


mehr... 

A. Ebert, L. Ludwig, P. Reuther
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Teilhabesicherung: Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit verbessern

Rund 2,8 Millionen Menschen sind in Deutschland durch die Folgen einer Schädelhirnverletzung selbst oder als Angehörige betroffen – die hochgerechneten Kosten für diese Patienten betragen 2,8 Milliarden Euro. Diese Zahlen...  mehr...

EUR 10,00 | 2011 | broschiert | 126 S. | ISBN 978-3-936817-79-9

 

  

mehr...

Ch. Dettmers, K. M. Stephan
Motorische Therapie nach Schlaganfall
Von der Physiologie bis zu den Leitlinien 

Die Physiotherapie befindet sich derzeit im Aufbruch. Im Zuge der Akademisierung werden die klassischen Schulen hinsichtlich ihrer Evidenzbasierung kritisch überprüft; durch die funktionelle Bildgebung wächst seit etwa 15 Jahren das Interesse an Phänomenen der Plastizität und Reorganisation, wie sie in der Rehabilitation täglich zu beobachten sind ... mehr...

29,90 € anstatt 48,90 € | Hardcover | 322 S. | zahlreiche Tabellen & Grafiken | 2011
ISBN 978-3-936817-70-6

  

mehr...

Christiane Gérard
Kein Anschluss unter dieser Nummer!
Hirngeschädigte "erreichen" und verstehen 

Das vorliegende Buch versteht sich als Praxisleitfaden, der die Erfahrungen aus 25 Jahren neuropsychologischer Tätigkeit zu einer systemischen Metatheorie neuropsychologischen Handelns zusammenfasst. Viele lebendige Beispiele illustrieren die Anwendbarkeit dieser Theorie und geben dem Praktiker Hilfen an die Hand, um neue Sichtweisen und Behandlungsformen im Umgang mit hirngeschädigten Menschen zu entwickeln.  mehr..

EUR 19,80 | 2011 | broschiert | 75 S. | 978-3-936817-74-4

  

mehr...

G.Krämer, R. Thorbecke, T. Porschen
Epilepsie und Führerschein 

Seit der Veröffentlichung der ersten Empfehlungen zur Beurteilung der Fahreignung bei Epilepsie 1967 haben sich in Deutschland für Menschen mit Epilepsie die Möglichkeiten, am Kraftverkehr teilzunehmen, deutlich erweitert. Diese Entwicklung beruht auf Verbesserungen in Diagnostik und Behandlung von Epilepsien und den damit verbundenen Möglichkeiten, ... mehr...

EUR 7,80 | broschiert | 157 S. | zahlreiche Tabellen & Grafiken | 2011
ISBN 978-3-936817-73-7

  

mehr...

G.Krämer, A. Zeipelt

Epilepsie - 100 Fragen, die Sie nie zu stellen wagten

In diesem Buch antworten der Epileptologe Dr. Günter Krämer, Leiter des Schweizerischen Epilepsiezentrums in Zürich, und die engagierte Epilpsiebetroffene und Autorin Anja-D. Zeipelt parallel auf Fragen, die im Arztkontakt vielleicht öfter verschwiegen werden, frei nach dem Motto: "Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten." Die Antworten sind nicht immer gleich lang oder ausführlich. Manches weiß der Arzt besser, anderes ist aus Sicht einer Betroffenen authentischer, in jedem Fall profitiert der Leser von zwei völlig verschiedenen Perspektiven. mehr...

EUR 14,90 | broschiert | 178 S. | zahlreiche farbige Abb. | 2011 |ISBN 978-3-936817-68-3
ÉUR 13,90 | E-Book | ISBN 978-3-936817-66-0

  

Juergen Reul NeuroMRT
mehr...

R. Appleton, G. Krämer
Epilepsie

Ein illustriertes Wörterbuch für Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern

Dieses Buch hilft Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Betroffenen, den anfallsartigen Charakter von Epilepsien genauer verstehen zu lernen. Gerade Kinder, die eine Epilepsie haben, sollten möglichst früh anfangen, sich mit ihrer Krankheit auseinanderzusetzen, um besser mit ihr umgehen zu können. mehr...

EUR 14,90 | 2011 | broschiert | 222 S. | 4. aktualisierte Aufl. | zahlr. farbige Abb. |
ISBN 978-3-936817-71-3

 


mehr... 

A. Ebert, W. Fries, L. Ludwig
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
NeuroRehabilitation stationär - und dann...?

Die Durchsetzung einer umfassenden nachstationären Versorgung schädelhirnverletzter
Menschen und ihrer Angehörigen ist angesichts der erschreckenden Fallzahlstatistik
zwingend notwendig: Alle zwei Minuten erleidet in Deutschland ein Mensch eine
Schädelhirnverletzung,.. mehr...

EUR 10,00 | 2010 | broschiert | 129 S. | ISBN 978-3-936817-67-6

 

  


mehr...

R. Appleton, G. Krämer
Epilepsie

Ein interaktives Lexikon für Kinder und Jugendliche

Diese DVD hilft Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Betroffenen, den
anfallsartigen Charakter von Epilepsien genauer verstehen zu lernen. Gerade
Kinder, die eine Epilepsie haben, sollten möglichst früh anfangen, sich mit
ihrer Krankheit auseinanderzusetzen, um besser mit ihr umgehen zu können. mehr...

EUR 19,90 | DVD | Bad Honnef 2010 | zahlr. interaktive Elemente u. Filme |
ISBN 978-3-936817-52-2

  


mehr... 

Ch. Dettmers, P. Bülau, C. Weiller (Hrsg.)
Rehabilitation der Multiplen Sklerose 

Die Multiple Sklerose ist eine Erkrankung, die sich über lange Zeiträume entwickelt
und neben motorischen Symptomen auch zu kognitiven, psychischen und psychosomatischen
Störungen führt. Die Gesamtheit der Symptome belastet bei den häufig jungen Patienten die Fähigkeit, das Alltagsleben zu bewältigen, in erheblichem Maße. In vielen Fällen führt sie früher oder später zu einer Einschränkung der Arbeitsfähigkeit.  mehr...

EUR 19,90 | 2010 | Hardcover | 339 S. | zahlr. Abb. und Tab. | ISBN 978-3-936817-38-6
EUR 44,90 | E-Book | ISBN 978-3-936817-40-8

 


mehr...

R. A. Sälke-Kellermann, J. Wehr
Kind und Epilepsie
Ganzheitliche Behandlungs- und Betreuungskonzepte für Kinder mit Epilepsie

Epilepsie ist eine chronische Krankheit, die häufig bereits im Kindesalter beginnt. Epileptische Anfälle wirken befremdlich und lösen oft Ängste aus. Für eine Weile verliert die betroffene Person die Kontrolle über sich und ihren Körper, und gelegentlich  mehr...

EUR 17,90 | 2010 | ISBN 978-3-936817-60-7

  
  


mehr... 

A. Ebert, W. Fries, L. Ludwig
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Teilhabe: Wege und Stolpersteine 2009

Die nachstationäre Versorgung schädelhirnverletzter Menschen und ihrer Angehörigen
ist trotz vieler Verbesserungen immer noch nicht ausreichend auf die Bedürfnisse
der Betroffenen ausgerichtet. Zwar ist die Förderung der Teilhabe am sozialen und am
Arbeitsleben durch das Sozialgesetzbuch IX geregelt, die Versorgungswirklichkeit weist
jedoch erhebliche Lücken auf. mehr...

EUR 10,00 | 2009 | broschiert | 122 S. | ISBN 978-3-936817-49-2

 

  

mehr...

Denis Ertelt
Das kortikale System der Objektinteraktion

Bewegung ist ein Prozess von immenser Komplexität – ein weitläufiges System verschiedenster, miteinander vernetzter Hirnareale ist für die Ausführung, Koordination und Kontrolle der Motorik verantwortlich. Bei der motorischen Interaktion mit Objekten spielen insbesondere kortikale und subkortikale Zentren eine bedeutende Rolle. Das vorliegende Buch widmet sich diesem kortikalen System der Objektinteraktion mehr...

 

EUR 15,90 | 2009 |broschiert | 168 S. | ISBN 978-3-936817-50-8
EUR 31,90 | E-Book | ISBN 978-3-936817-51-5

  


mehr...

A. Ebert, W. Fries, L. Ludwig
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung

Möglichkeit und Wirklichkeit 2008

Mehr als 270.000 Menschen erleiden jährlich eine Schädelhirnverletzung und müssen danach häufig mit dauerhaften Einschränkungen der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit leben. Die Lebensplanung dieser Menschen und ihrer Angehörigen erfährt plötzlich dramatische Änderungen, denen die meisten Betroffenen hilflos gegenüberstehen. mehr...

EUR 10,00 | 2008 | broschiert | 180 S. | ISBN 978-3-936817-41-6

  


mehr... 

A. Flemmer
Alternative Therapien bei MS – und was wirklich hilft!

Als MS-Patient wünscht man sich nebenwirkungsfreie und sanfte Behandlungsmethoden. Viele der konventionellen Therapieformen der sogenannten
„Schulmedizin“ sind mit mehr oder weniger starken Nebenwirkungen verbunden, bei manchen Patienten wirken sie gar nicht. Nicht nur aus diesen Gründen versuchen sich MS-Betroffene mit alternativen Heilmethoden selbst zu helfen. mehr...

EUR 17,80 | broschiert | 180 Seiten | zahlreiche Abbildungen | ISBN 8978-3-936817-29-4
  

 

mehr...

A. O. Rossetti
EEG pearls and pitfalls

EEG interpretation remains an art as well as a science, grounded in not just knowledge of electronics and neurophysiology, but also in the ability to recognize patterns that consist of both visual and clinical data. This collection is not intended to be encyclopedic, but rather practical, highlighting the clinical role of EEG interpretation, and the need to consider and rule out artifacts of various types EEG interpretation is best learned in the context of real cases. mehr... 

EUR 19,90 | 2008 | broschiert | 176 Seiten | ISBN 978-3-936817-39-3

 


mehr...

T. Haid, M. Kofler
Periphere Dysgraphien

Die Autoren erarbeiten auf der Basis neurologischer Fallbeispiele handschriftliche Störungsphänomene sowie Untersuchungs- und Beschreibungsvorschläge für die klinische Diagnostik der peripheren Dysgraphien. mehr...

EUR 19,90 | 2008 | broschiert | 54 S. | zahlreiche | ISBN 978-3-936817-30-0
EUR 26,90 | E-Book | ISBN 978-3-944551-03-6

  

Penner: Fatigue bei Multipler Sklerose
mehr...

I. K. Penner
Fatigue bei Multipler Sklerose

Die Fatigue als MS-bedingte Erschöpfung trifft Schätzungen zufolge 75 – 95 % aller MS-Patienten. Der seitens der Betroffenen subjektiv wahrgenommene Mangel an mentaler und/oder physischer Energie schränkt die Lebensqualität erheblich ein. Fatigue kann zu allen Zeitpunkten der Erkrankung auftreten, ist oftmals ein Initialsymptom und besteht meist während des gesamten Krankheitsverlaufs. mehr...

 

EUR 19,90 | 2008 | Hardcover |  ISBN 978-3-936817-32-4
EUR 17,90 | E-Book | ISBN 978-3-944551-04-3

  

mehr...

Denis Ertelt
Bewegungsbeobachtung – eine neue Methode der Neurorehabilitation

Die Beobachtung von Bewegung führt vermutlich über die  Anregung von Spiegelneuronen zu einer Verbesserung der Bewegungsabläufe. Dieses Prinzip, das schon seit längerer Zeit beim Training von Hochleistungessportlern angewendet wird, wurde für Schlaganfallpatienten mit motorischen Störungen adaptiert. mehr...

 

EUR 17,90 | 2008 | E-Book | 126 S. | ISBN 978-3-936817-37-8

  


mehr...

R. Quester
Prävention · Rehabilitation · Integration
im Fokus von Neurologie, Humanwissenschaften und Recht

Das vorliegende, auf der Grundlage fachübergreifender Erfahrungen aus klinischem Alltag, Forschung und Lehre entstandene Lehrbuch versammelt den aktuellen Kenntnisstand der Neurowissenschaften. mehr...

EUR 17,90 | 2008 | broschiert | 978-3-936817-17-1

  


mehr... 

S. Hesse
Lokomotionstherapie

Die Lokomotionstherapie ist ein zentraler Bestandteil der Gangrehabilitation neurologischer, orthopädischer und pädiatrischer Patienten. Der moderne Ansatz aufgabenspezifisch repetitiven Übens ist in der motorischen Rehabilitation fest etabliert und verbessert ihre Ergebnisse entscheidend. mehr...

EUR 19,90 | 2007 | Hardcover | 144 S. | 92 Abb. | ISBN 978-3-936817-27-0
EUR 35,95 | E-Book | ISBN 978-3-936817-28-7

  

Juergen Reul NeuroMRT
mehr...

Juergen Reul
NeuroMRT

Ein praxisorientierter Leitfaden. Teil 1: Gehirn

Die neuroradiologische Diagnostik neurologischer Erkrankungen ist durch die modernen Möglichkeiten der Magnet-Resonanz-Tomographie in einem ungeahnten Maß erweitert worden. Aus einem modernen diagnostisch- therapeutischen Konzept ist die MRT nicht mehr wegzudenken. mehr... 

29,90 € anstatt 48,90 €| 2007 | Hardcover | 264 S. | 672 Abb. | ISBN 978-3-936817-24-9

  


mehr... 

Ch. Dettmers, P. Bülau, C. Weiller (Hrsg.)
Schlaganfall Rehabilitation

Neurologische Erkrankungen verursachen meist eine Vielzahl von Funktionsstörungen, die Spezialisten im Team behandeln müssen. Die vorliegende Zusammenstellung aktueller wissenschaftlicher Beiträge beleuchtet die Rehabilitation des Schlaganfalls aus unterschiedlichen Perspektiven und bringt motorisch interessierte Therapeuten und Ärzte auf einen gemeinsamen Informationsstand. Als wichtige Ergänzung zu konventionellen physiotherapeutischen Lehrbüchern behandeln die einzelnen Kapitel Fragestellungen, die in der klassischen Physiotherapie bisher oft zu kurz kamen. mehr...

EUR 19,90 | 2007 | Hardcover | 440 S. | 70 Abbildungen | ISBN 978-3-936817-20-1
EUR 44,90 | E-Book | ISBN 978-3-944551-02-9

  


mehr...

Carl Clausberg, Elize Bisanz, Cornelius Weiller
Ausdruck - Ausstrahlung - Aura
Synästhesien der Beseelung im Medienzeitalter

Synästhesie-Forschung konzentriert sich in erster Linie auf klinische Fälle: auf die wenigen echten Synästhetiker, die zwangsläufig Farben hören, Töne schmecken und so weiter. Gleichwohl wird betont, daß synästhetisches Erleben Vorstufe und Voraussetzung für metaphorisches Denken und Sprechen ist. mehr...

EUR 12,90 | 2007 | Hardcover | 288 S. | zahlreiche Abb. | ISBN 978-3-936817-22-5

  


mehr...

P. W. Schönle
Integrierte medizinisch-berufliche Rehabilitation
Grundlagen - Praxis - Perspektiven

Antriebsfeder aller Rehabilitationsmaßnahmen ist es, Menschen mit Behinderungen den Einstieg beziehungsweise den Wiedereinstieg ins Berufs- und Arbeitsleben zu ermöglichen und damit ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Miteinander aktiv zu fördern und zu unterstützen.
Die Einrichtungen der medizinisch-beruflichen Rehabilitation sind dabei ein ganz wesentlicher Baustein im Leistungsangebot zur Integration von Menschen mit Behinderungen. mehr... 

EUR 5,00 | 2007 | broschiert | 278 S. | ISBN 978-3-936817-25-6

  

Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
mehr... 

W. Fries, L. Ludwig (Hrsg.)
Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung
Möglichkeiten und Wirklichkeit


Mit diesem Taschenbuch wird erstmals für den deutschsprachigen Raum ein aktuelles Adress- und Abkürzungsverzeichnis sowohl für Ärzte und andere Fachleute als auch für alle anderen an Epilepsie interessierten Menschen (insbesondere Patienten und ihre Angehörigen) vorgelegt. mehr...

EUR 10,00 | 2007 | broschiert |  ISBN 978-3-936817-28-7

Juergen Reul NeuroMRT
mehr...

Norbert Hering
Vom Denken und von Denkmaschinen

Ein praxisorientierter Leitfaden. Teil 1: Gehirn

"Vom Denken und von Denkmaschinen" bietet Fachleuten und interessierten Laien einen kritischen Überblick über die ungleichen »Denkpartner« Gehirn und Prozessor. Es zeigt Stand und Entwicklung der Interaktion zwischen Menschen und Maschinen auf und beleuchtet die sich fortlaufend verändernden Funktionen von Menschen an hoch technisierten Arbeitsplätzen mehr... 

EUR 12,90 | 2005 | broschiert | 320 S. | 105 Abb. | ISBN 978-3-936817-12-6

  


mehr... 

Silke Jochims (Hrsg.)
Musiktherapie in der Neurorehabilitation
Internationale Konzepte, Forschung und Praxis

Das vorliegende Buch spannt den weiten Bogen zwischen Neurorehabilitation und Musiktherapie. Es gibt einen Überblick über den Stand internationaler musiktherapeutischer Forschungsaktivität und aktuelle Behandlungsansätze bei vielen neurologischen Krankheitsbildern. mehr...

EUR 35,95 | 2005 | E-Book | 464 S. | ISBN 978-3-936817-84-3

 

  


mehr...

Michael Donner
Schlaganfall
Fotografie

Ein Schlaganfall verändert das Leben von Grund auf. In diesem Bildband berichten Menschen, die in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen einen Schlaganfall erlitten haben, wie sie mit dieser Veränderung umgehen, wie sie ihr Leben trotz Handicap und Behinderung einzurichten versuchen und warum sie trotz der schweren Erkrankung in vielen Momenten Lebensfreude empfinden. mehr...

EUR 15,90 | 2005 | Hardcover | 104 S. | Bildband im Format 28 x 28 cm mit 19 schwarz-weißen und 19 Farbfotografien | zweisprachig deutsch und englisch | ISBN 978-3-936817-18-8 (ISBN 10: 3-936817-18-9)


mehr... 

Ch. Dettmers, C. Weiller
Update Neurologische Rehabilitation

Rasch wachsende Erkenntnisse über die Neuroplastizität und die Zunahme evidenzbasierter Therapieverfahren haben zu einer rasanten Entwicklung der Neurorehabilitation im Kontext der Neurowissenschaften geführt. mehr...

EUR 12,90 | 2004 | broschiert | ISBN 978-3-936817-14-0 (ISBN 10: 3-936817-14-6)

  


mehr...

J. Degenhardt
Aktuelle Psychiatrie
Methodische und strukturelle Grenzen und Möglichkeiten

Im Zuge der Veränderungen im Gesundheitswesen entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten eine weit überwiegend gemeindenahe Psychiatrie, deren Zentrum jedoch immer noch das psychiatrische Krankenhaus bzw. die psychiatrische Abteilung bildet. Durch diese zentrale Stellung der Institution Krankenhaus wird jedoch der gemeindenahe Ansatz der psychiatrischen Versorgung nicht erfüllt. mehr... 
 
EUR 19,80 | 2004 | broschiert | 229 S. | 70 Abb. | 59 Tab. | ISBN 978-3-936817-16-4

 


mehr... 

A. Zieger, P. W. Schönle
Neurorehabilitation bei diffuser Hirnschädigung
Neuropsychologie. Neuropharmakologie. Botulinumtoxin.

Aktuelle Entwicklungen in der Behandlung des Apallischen Syndroms, von Aufmerksamkeits-, Affekt und Gedächtnisstörungen und der Multiplen Sklerose.
In diesem Band der Rehawissenschaftlichen Reihe werden aktuelle und interdisziplinäre Entwicklungen in der klinischen Neurorehabilitation bei diffuser Hirnschädigung beleuchtet und gleichzeitig zur Diskussion gestellt. mehr...

EUR 31,90|2004|E-Book|Band 4|243 S.|zahlreiche s/w Graphiken|ISBN 978-3-944551-01-2

  

Juergen Reul NeuroMRT
mehr...

G. Baller
Kognitives Training
Ein sechswöchiges Übungstraining für Senioren zur Verbesserung der Hirnleistung

Das von der klinischen Neuropsychologin Gisela Baller konzipierte Übungsbuch umfasst ein Programm für ein sechswöchiges Eigentraining zur Förderung der kognitiven Leistungsfähigkeit. Ausgehend von fünf Trainingstagen pro Woche und drei bis vier Übungen pro Tag enthält es 100 Übungen zum Eigentraining. mehr...

EUR 19,90 | 2003 | ISBN 3-9806107-5-6

  


mehr... 

H. Jokeit, R. Schaumann
Lesen und Schreiben – [k]ein Problem

Lesen und Schreiben kein Problem? Für Anna schon, und zwar ein großes. Anna hat eine Lese- und Rechtschreibstörung, auch bekannt als Legasthenie oder Dyslexie. Damit ist sie nicht allein. Fünf bis zehn Prozent aller Kinder haben eine Dyslexie. Daran sind weder die Eltern, noch die Schule, noch die betroffenen Kinder schuld. Denn die Dyslexie ist erblich und sie besteht ein Leben lang. mehr...

EUR 2,00 (D), EUR 5,96 (A), SFr 8,60 | 2003 | 64 S. | zahlr. Abb. und Graphiken | ISBN 978-3-936817-08-9 (ISBN 10: 3-978-936817-21-8)

  

mehr...

W. Huber, P.-W. Schönle, P. Weber, R. Wiechers (Hrsg.)
Computer helfen heilen und leben

Computer in der neurologischen Rehabilitation

Das Konzept »Computer helfen heilen« war eines der ersten vom Kuratorium ZNS initiierten und geförderten Projekte und zugleich das »Lieblingskind« von Hannelore Kohl, der Gründerin und Präsidentin des Kuratorium ZNS. Nachdem bereits 1986 an der Neurologischen Klinik Hessisch Oldendorf der erste Modellversuch »Therapie mit Computern« gestartet worden war, wurde über mehrere Arbeitsschritte hinweg unter dem Titel »Computer helfen heilen« ein Konzept erarbeitet, das die Therapie von Störungen des zentralen Nervensystems mit moderner Technologie unterstützt. mehr...  

EUR 5,90 | 2002 | broschiert | ISBN 3-9806107-6-4

 

Juergen Reul NeuroMRT
mehr...

Ch. Dettmers, N.-J. Albrecht, C. Weiller
Gesundheit – Migration – Krankheit
Sozialmedizinische Probleme und Aufgaben in der Nervenheilkunde

Die Integration der Migranten wurde lange Zeit als ein Problem erachtet, das sich durch Nachwachsen der zweiten und dritten Generation von selbst löst oder zumindest vornehmlich eine Aufgabe und ein Problem der Migranten ist.
Die Gesundheitspolitik hat bis vor kurzem wenig Anstrengungen unternommen, auf die Bedürfnisse und Belange der Migranten einzugehen. mehr...

EUR 24,50 | 2002 | broschiert | ISBN 3-9806107-7-2

zur Zeit nicht lieferbar

  


mehr...

J. Degenhardt
Kooperation und Vernetzung in der Psychiatrie
Anforderungen an Methodik und Struktur des psychiatrischen Krankenhauses

Dieses Buch entsteht zu einer Zeit, in der notwendige Strukturen in der Psychiatrie geschaffen sind und in der Qualifikationen der Berufsgruppen stattgefunden haben. Die Autoren – mit einer Ausnahme Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines traditionsreichen psychiatrischen Krankenhauses – wollen in den einzelnen Kapiteln bestehende Konzepte und Entwicklungsmöglichkeiten vorstellen. mehr...

EUR 17,80 | 2002 | ISBN 3-9806107-8-0

  


mehr...

U. Poser, P. W. Schönle, J. Schaller
Berufliche Reintegration in der neurologischen Rehabilitation

Neurokognitive Faktoren und Prognose 

Die alltäglichen Erfahrungen bei der Rehabilitation neurologisch Erkrankter zeigen
häufig einen Heilverlauf, der den anfänglichen Prognosen der Behandelnden widerspricht.
Dies läßt vermuten, daß neben der eigentlichen Schädigung weitere Einflußgrößen
den Therapieverlauf und die berufliche Wiedereingliederung ganz erheblich
mitbestimmen. mehr... 

EUR 5,00 | 2001 | broschiert | 205 S. | zahlreiche Abb. | ISBN 978-3980610742

  


mehr...

P. W. Schönle, T. Leyhe
Ambulante neurologische Rehabilitation
Konzept. Praxis. Outcome

Eine Schädigung des Gehirns betrifft die Persönlichkeit des Patienten in all ihren Facetten. Folglich muß sich die neurologische Rehabilitation grundsätzlich individuell am biographischen und beruflichen Kontext des einzelnen Patienten orientieren. mehr... 

EUR 5,00 | 2000 | broschiert | 112 S. | zahlreiche Abb. | ISBN 978-3980610-7-28

  

Juergen Reul NeuroMRT
mehr...

W. Fröscher, G. Bauer, G. Krämer
Epilepsie-Therapie
Nebenwirkungen, Neue Antiepileptika, Verlaufsaspekte nach Epilepsie-Operationen

Die Möglichkeiten in der Behandlung der Epilepsien haben in den letzten Jahren durch die Einführung neuer Antiepileptika und die Fortentwicklung der Epilepsiechirurgie eine große Erweiterung erfahren. Der kritische Einsatz dieses erweiterten therapeutischen Instrumentariums erfordert genaue Kenntnisse der zahlreichen eventuell damit verbundenen Nebenwirkungen. mehr...

EUR 2,00 | 2000 | broschiert | 196 S. | ISBN 3-9806107-1-3

  


mehr... 

P. W. Schönle, B. Stemmer
Neurologische Rehabilitation in den Phasen B, C, D und E
Praxis und Prognose

Die neurologische Rehabilitation ist erfolgreich. Sie ist aber keine Ein-Schritt-Rehabilitation, die als Kurz- oder Kompakt-Rehabilitation absolviert werden kann. Wegen der Komplexität der Hirnfunktionen benötigt der Rehabilitationsprozeß einen längeren Zeitraum. Die Projektgruppe Neurologie des VDR und der BAR erarbeitete 1995 ein detailliertes Konzept zur neurologischen Rehabilitation, das im klinischen Alltag eine praktikable Basis für eine adäquate Versorgung von Patienten mit Schädigungen des Nervensystems darstellt. mehr...

EUR 5,00 | 2000 | broschiert | Band 2 | 230 Seiten | zahlreiche s/w Abb. und Graphiken | ISBN 3-9806107-3-X

  

Juergen Reul NeuroMRT
mehr...

C. Dettmers, M. Rijntjes, C. Weiler
Funktionelle Bildgebung und Physiotherapie

Der vorliegende, auf einem gleichnamigen Symposium der Neurologie der Friedrich-Schiller-Universität in Jena beruhende Band soll Mitarbeiter zweier Fachbereiche zur gemeinsamen Diskussion anregen: diejenigen, die sich mit bildgebenden Verfahren beschäftigen (PET, funktionelle Kernspintomographie, Magnetenzephalographie und TMS), und die Neurologen und Physiotherapeuten, die sich mit der Rehabilitation von Patienten mit Hirninfarkt beschäftigen. mehr...

EUR 2,00 | 1998 | 223 S. | ISBN 3-9806107-0-5

 
  
© 2017 • Hippocampus Verlag, Bad Honnef • Impressum • Fon: 0 22 24 - 91 94 80 • E-Mail: info@hippocampus.de